Entkernung und Umbau von Laboren sowie Sanierung der Gebäudehülle

fassadensanierung-umbau-heinrich-pette-institut-ansicht-eingang

Projektbeschreibung

Auf dem Gelände des Universitätklinikums Eppendorf wurde beim Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie, eine Dach- und Fassadensanierung durchgeführt. Die Fassade wurde gedämmt und neu verputzt. Die vorstehenden Brüstungsbänder wurden farblich abgesetzt. Im 2. OG, dem Technikgeschoß, wurde ein feststehender Sonnenschutz aus Aluminium-Vertikallamellen angebracht. Das 3. OG wurde entkernt und mit neuen Laborräumen für biomedizinische Forschung und den zugehörigen Büroräumen ausgestattet. Alle Labore erfüllen die Biologische Sicherheitsstufe S2 nach Gentechnik-Verordnung.

Projektdaten

Auftraggeber:
FHH Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Art des Auftrags:
Entkernung, Umbau von Laboren und Sanierung Gebäudehülle

Bruttogrundfläche:
550 m²

Fotos:
lup-architekten

fassadensanierung-umbau-heinrich-pette-institut-ansicht-front
fassadensanierung-umbau-heinrich-pette-institut-labor-