Denkmalgerechte Sanierung

Projektbeschreibung

Die Schule Fraenkelstraße befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude von Fritz Schumacher aus der Bauzeit 1929/30.

Das Gebäude besteht aus einem massiv gemauerten L-förmigen Gebäude.

Ein doppelseitig bebauter Hauptflügel mit sieben genutzten Geschossen beinhaltet die Klassen-, Fach- und Speiseräume, der im rechten Winkel dazu erbaute Nebenflügel umfasst drei große Haupträume über jeweils zwei Geschosse, nämlich die beiden Sporthallen und die Aula mit den dazugehörigen Nebenräumen.

Die Sanierung umfasste die Erneuerung der Dachaufbauten, der Fensterelemente in den Fluren und Treppenbereichen nach historischen Fotografien, die Erneuerung abgängiger Fenster und die energetische Verbesserung durch Neuverglasung der Bestandsfenster und Außentüren sowie die Sanierung im Inneren.

Bei der inneren Sanierung wurden die Boden- und Wandbeläge überarbeitet oder erneuert, sowie Decken neu hergestellt, einschließlich der damit einhergehenden Schadstoffsanierung.

Sämtliche Maßnahmen fanden in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz statt.

Projektdaten

Auftraggeber:
Freie und Hansestadt Hamburg – Schulbau Hamburg

Art des Auftrags:
Innere und äußere denkmalgerechte Sanierung

Fertigstellung:
Juli 2023

Nettogrundfläche:
7.252 m² NGF

Fotos:
Fotografie Jakob Börner